innovative medical concepts GmbH

 
  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Home Spurenelemente
Spurenelemente

Chrom

Chrom ist ein Spurenelement, das die Enzyme des Fettsäureaufbaus und Kohlenhydratstoffwechsels stimuliert. Darüber hinaus wird ein Zusammenhang zwischen Chrom und gesunden Blutgefässen vermutet. Auch die Funktionalität von Hornhaut und Linse des Auges wird durch Chrom günstig beeinflusst.
 

Eisen

Eisen ist ein Baustein vieler Enzyme und an der Bildung des Hämoglobins in den roten Blutkörperchen beteiligt, durch das der Sauerstofftransport im Blut erst ermöglicht wird. Für die Atmung ist es ebenso verantwortlich wie für das Wachstum. Chronische Müdigkeit kann durch einen Eisenmangel bedingt sein.
 

Jod

Jod wird für die Bildung von Schilddrüsenhormonen (Thyroxin) benötigt. Durch diese Hormone wird der gesamte Energieumsatz des Körpers beeinflusst. Unter anderem gehört dazu auch die Regulation der Körpertemperatur. Das Wachstum und die Entwicklung der Organe werden ebenfalls von den Schilddrüsenhormonen geregelt.
 

Kupfer

Kupfer ist Bestandteil vieler Enzyme, die vor Freien Radikalen schützen. Für unseren Stoffwechsel hat es grosse Bedeutung, denn es ist am Aufbau von Knochen und Bindegewebe beteiligt. Auch für die Aufnahme von Eisen aus der Nahrung wird Kupfer benötigt.
 

Mangan

Das Spurenelement Mangan spielt eine grosse Rolle bei der Bildung vieler Enzyme und ist am Kohlenhydrat- und Fettstoffwechsel beteiligt. Für ein normales Knochenwachstum und die Knorpelbildung benötigt der Körper Mangan. Auch die Produktion von Sexualhormonen wird durch Mangan unterstützt.
 
Weitere Beiträge...


Seite 1 von 2

imc Nährstoffe

hck-fingerprint.png

Aus dem Glossar

Garcinia Gambogia (Hydroxyzitronensäure)
Diese Substanz verlangsamt die Fettsäurebiosynthese und hat daru?ber hinaus eine appetitzu?gelnde Wirkung. Sie wird primär bei Diäten zur Gewichtsreduktion eingesetzt.